Montag, 10. April 2017

Geronne Showtage in Gescher: Industrie 4.0 goes Handwerk

Durchgängige Prozesse im Schreiner- und Tischlerhandwerk ermöglichen: Das ist eine Herzensangelegenheit sowohl von Palette CAD als auch des langjährigen Partners, der Geronne GmbH aus Gescher. Was lag da näher, als die Hausmesse des Münsterländer Unternehmens Geronne Anfang April aktiv zu unterstützen.
Die Geronne GmbH aus Gescher handelt seit 30 Jahren sehr erfolgreich mit Holzbearbeitungsmaschinen. Doch das mittelständische Unternehmen kann viel mehr als „nur“ Handel: Der Erfolg steckt eindeutig in der Beratung. Deshalb sind im Außendienst auch allesamt Tischler unterwegs. Sie entwickeln für Ihre Kunden maßgeschneiderte Lösungen – effektive Maschinenparks für kleine Ein-Mann-Unternehmen bis hin zur großen Schreinerei.

Maschinenaufstellplanung, Amortisationsrechnung und Finanzierungsvorschläge inbegriffen. In allen Kundengesprächen steht die Frage nach durchgängigen Prozessen an erster Stelle: Vom digitalen Laseraufmaß über die beeindruckende Präsentation der Planung bis hin zu einer effektiven Fertigungsvorbereitung mit einer problemlosen CNC-Anbindung – alles soll aus einem Guss sein.

Genau hier setzen die Software-Lösungen von Palette CAD an. So kann man fehlerfrei Laseraufmaß nehmen mit der kostenlosen Planungs-App „Palette@Home“. Einfach die App gratis runterladen, dann die Schnittstelle zu Bluetooth Lasermessgeräten von Leica oder Stabila aktivieren und in 3D drauflos planen. Professionell wird die Planung mit der „Holztechnik 4.0“ in Palette CAD. Darin ist ein intelligenter Schrankkonfigurator, die Möglichkeit zur 2D und 3D-Visualisierung sowie die nahtlose Anbindung an nahezu alle CNC-Bearbeitungszentren integriert. Individuelle Möbelstücke zu planen wird dank intuitiver Nutzerführung zum Kinderspiel. Für den perfekten ersten Eindruck sorgt die VR-Technik. Damit erlebt der Kunde seinen Raum und die Kompetenz des Schreiners.

Die VR-Brillen waren auf den gut besuchten Geronne Showtagen dann auch ständig im Einsatz. VR-Brille auf und „wow“! Der Kunde schlendert in der virtuellen Welt durch die Planung und bekommt sofort ein Raumgefühl. Dafür sorgen detailgenaue fotorealistische Darstellungen und viele Animationen wie fließendes Wasser oder flackerndes Feuer. Die Technik ist mittlerweile soweit ausgereift, dass sich die virtuelle Welt absolut real anfühlt. Der Ideenvielfalt sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Viele Palette CAD-Kunden speichern die umgesetzten Planungen ihrer Kunden und präsentieren diese Referenzplanungen. Wer noch einen Schritt weiter gehen will, kann auch während der virtuellen Raumbegehung nebenher am Rechner den Raum nach Kundenwunsch verändern. Moderner und intelligenter lässt sich Ausstellungsfläche kaum einsparen.

Am Ende der Showtage waren alle rundum zufrieden – Besucher, Aussteller und Veranstalter blickten auf erlebnisreiche Tage mit vielen spannenden Informationen zurück.



Palette CAD auf den Geronne Showtagen 2017
Besuchen Sie auch unsere Webseite: palettecad.com

Dienstag, 21. März 2017

„Hallöle“ am nagelneuen Palette CAD-Messestand

Wer mit einem fröhlichen „Hallöle“ begrüßt wird, der weiß sofort um die schwäbischen Wurzeln eines Unternehmens. Und weil unser Erfindergeist nun mal in Stuttgart zu Hause ist, haben wir das auf unseren neu gestalteten Messestand auch gleich groß drauf geschrieben: Neben „Welkom“, „Witamy“ und „Bienvenue“ prangt in der Mitte unseres nagelneuen Standes jetzt eben auch ein „Hallöle“. Die verschiedenen „Sprachen“ zeigen, in welchen Ländern wir außerdem noch zu finden sind.
 Da zu guter Gastfreundschaft auch gute Gespräche mit viel Information gehören, haben wir den neuen Stand entsprechend nach Themen unterteilt: Auf der einen Seite finden unsere Besucher den VR-Bereich mit Riesenleinwand, VR-Brille und jeder Menge VR-Welten zum Ausprobieren.
Hier geht es um neueste Innovationen in Sachen Virtueller Realität, die erst durchs eigene Erleben so richtig begeistern. Auf der anderen Seite zeigen wir alle Lösungen, die den Planungsprozess einfach machen: Zu Hause auf dem Sofa sitzen. Tablet oder Smartphone raus und im kostenlosen Online-Planer „Palette@Home“ z.B. das neue Wohnzimmer einrichten.
Den Vorentwurf in Palette CAD professionell fertig gestalten. In der VR-Welt durch die Planung schlendern und sie weiter optimieren. Hinter diesem durchgängigen Prozess stecken neueste Technologien wie etwa unsere eigene Cloudlösung. Wer den Prozess live erleben möchte, der kann uns gerne auf einer unserer nächsten Messepräsenz besuchen: Im Mai sind wir in Köln auf der Interzum (Halle 0405, Stand P001) und auf der Ligna in Hannover (Halle 12, Stand B08).


Unser neuer Stand lockte ein großes Publikum auf der ISH an

Freitag, 27. Januar 2017

Messehighlights zum Jahresauftakt: Auf der BAU und der IMM 2017 war viel los

Das neue Jahr startete für uns mit gleich zwei großen Messehighlights: Die BAU in München war als Weltleitmesse für Architektur, Materialien und Systeme auch in diesem Jahr wieder bestens besucht. 
Laut Veranstalter kamen über 250.000 Besucher, 80.000 davon stammten aus dem Ausland. 
Und auch die IMM in Köln war mit 150.000 Besuchern bei der Möbel- und Einrichtungsbranche sehr gefragt. Die Messe fand zeitgleich mit der ebenfalls sehr gut besuchten „LivingKitchen“ statt. 
Wir waren in beiden Metropolen mit unseren Messeständen und können von beiden Auftritten eine äußerst positive Bilanz ziehen. Emotion und Effizienz sind unsere Schlagworte. Doch wie kann man sich damit aus der Menge der Aussteller hervorheben? Ganz klar mit dem Megathema Virtual Reality! Und diese Erfahrung konnten wir tatsächlich bestätigen: Unsere VR-Brillen waren ununterbrochen belegt. Jeder wollte erleben, wie es sich anfühlt, durch virtuelle Planungen zu laufen. Räume im Detail anzuschauen, die es in echt noch gar nicht gibt. 
Wer aus der virtuellen Welt wieder auftauchte und sich bei uns umschaute, der war überzeugt: Hochwertige CAD-Technik, modernste Online-Technologie und überzeugende Präsentationen passen bestens zusammen. 
 Doch auch technisch ausgereifte, effiziente Software war ein großes Thema. Damit konnten wir punkten: Von Effizienz zeugt etwa, dass sich BIM-Dateien von Architekten genauso einlesen lassen wie die Kataloge aller gängigen Markenhersteller.
Oder dass Zeichnungen automatisch im Maßstab bemaßt werden und Stücklisten direkt erstellt ins Warenwirtschaftssystem übernommen werden. 
Oder, dass bei Bedarf eine technisch perfekte Werkzeichnung erstellt und exportiert werden kann. Das spart in der Praxis enorm Zeit und damit Kosten. 
Doch Technik ist nicht alles. Auch Emotion kann sich wirtschaftlich auszahlen. Je besser sich der Kunde seinen künftigen Raum vorstellen kann, desto einfacher und schneller der Verkaufsprozess. So können Kunden mit dem Onlineplaner Palette@Home vom Sofa aus bereits erste Entwürfe vornehmen und sich mit dem künftigen Raum intensiv befassen. Oder man setzt sich wie gesagt eine 3D-Raumbrille auf und schlendert damit virtuell durch seine geplante Einrichtung. Animationen sorgen ebenso für Emotion: Der Wasserhahn plätschert, im Kamin knistert ein Feuer oder eine Katze läuft durchs Bild. Kurz: Palette CAD steht für die effiziente Planung und emotionale Präsentation von Innenräumen. Und das kam bei den Besuchern bestens an.

Viele Besucher am Palette CAD Stand auf der BAU in München 

Auf  der IMM in Köln präsentieren wir u.a. PaletteVR

Mittwoch, 11. Januar 2017

Effektiv PalettePLAY nutzen

2017 starten wir durch mit PalettePLAY:

Was ist Play?


Planungen die Sie in Palette CAD erstellt haben, können im Handumdrehen in PLAY präsentiert werden. In PLAY können Sie sich wie in einem Computerspiel durch Ihre Planung bewegen. Der interaktive Rundgang durch Ihre Planung wird durch neue animierte Objekte, wie beispielsweise fackelndem Kaminfeuer oder laufendem Wasser noch beeindruckender dargestellt.

PLAY kann jedoch noch mehr: Über unsere Cloud können Sie Ihre Planungen kinderleicht ins Internet stellen und Ihren Kunden zur Verfügung stellen. So können Kunden Ihre Planung spielerisch erkunden.

Genau wie Panoramen lassen sich Play Szenen auf Ihrer Website einbinden und damit dauerhaft für Ihre Kunden erlebbar machen.

Wie werden PLAY Planungen exportiert?

• Laden Sie eine Palette CAD Planung
• Wählen Sie die Kamera, an welchem der Rundgang beginnen soll
• Klicken Sie im Menü Datei – Export – Exportieren für PLAY
• Wählen Sie den gewünschten Speicherort und geben der Datei einen Namen


Export-Einstellungen



•  Legen Sie hier die Texturqualität fest
•  Die globale Beleuchtung erzeugt Schattenverläufe 
•  Während des Exports kann in Palette CAD nicht geplant werden

Hinweis: Achten Sie darauf bei Onlinepräsentationen die Qualität nicht zu hoch zu setzen. Setzen Sie die Texturqualität bei Präsentation über die Cloud nicht höher als Mittel. Nur 64Bit Browser die viele Kunden vorab noch nicht installiert haben, können Planungen mit hoher Qualität und entsprechendem Speicherverbrauch abspielen. Play ist zunächst für Einraum Situationen gedacht. Vermeiden Sie Darstellungen von ganzen Stockwerken oder Häusern.

Wie wird Play gesteuert?
durch den Raum bewegen Sie sich über die Tasten W—A—S— und D.
Für die Ausrichtung und Neigung der Kamera verwenden Sie die Maus. Halten Sie dazu die Rechte oder Linke Maustaste gedrückt.

Veröffentlichen einer Play Planung ohne Cloud

Ihre Play Scene kann auch komfortabel auf über Ihren Webspace präsentiert werden. Die nötigen Zusatzdateien und Scripts gibt Palette beim Export gleich mit aus. Wählen Sie beim Export den Dateityp: „Palette PLAY Dateien für WebGL (.play)“
Neben der Play Datei wird eine HTML Datei und 3 unterordnet erzeugt. Kopieren Sie alles auf Ihren Webserver. Über die HTML Datei wird die Scene gestartet.

Eine genaue Beschreibung finden Sie im Handbuch unter: „Exportieren für Palette Play“








Hinweis: PLAY ist gleichzeitig die Schnittstelle zu PaletteVR. Kopieren Sie die .play-Datei in das Projektverzeichnis von VR um diese im Virtual Showroom zu starten: 
C:\Program Files\Palette VR\Virtual Showroom\playscenes


Möchten auch Sie die Vorteile unserer Produkte genießen? 

Dienstag, 13. Dezember 2016

VR-App „PaletteMove“ war der Renner auf der „Architekt@Work“

Anfang Dezember haben wir die Messe „ARCHITEKT@WORK" in Stuttgart besucht. Dabei war uns klar: Messen geben eine Vorschau auf künftige Entwicklungen einer Branche.
In der Architekten- und Planerwelt ist das momentan die VR-Technik: Wie lassen sich virtuell Räume erzeugen und erlebbar machen? Wirken die Planungen tatsächlich täuschend echt?
Erste Antworten darauf gab es an unserem Messestand. Dazu haben wir unsere VR- App „PaletteMove“ zusammen mit einer hochwertigen VR-Brille zum Mittelpunkt gemacht.
Die App „PaletteMove“ kann man sich kostenlos in allen App-Stores für Android und Apple Smartphones herunterladen. Wer zusätzlich über eine Cardboardbrille verfügt (erhältlich ab 20,-€, z.B. von Google), der hat schon alles Wichtige für den Einstieg in die VR-Welt beisammen. In PaletteMove sind viele fertige Raum- und Möbelplanungen hinterlegt. Auch eigene Raumplanungen aus Palette CAD können via Palette Cloud online in die App geladen oder an Kunden versendet werden. Einmal in die virtuelle Raumwelt eingetaucht, ist das Raumempfinden sofort gegeben: Bei Bewegungen des Kopfes erhält der Anwender einen Panorama-Rundumblick und kann so die Lage und Größe von Materialien besser einschätzen. Wer mag, kann seine Panoramen bewerten, sortieren und nicht mehr benötigte Szenen löschen.
Kurz: Die App bietet einen günstigen Einstieg in die VR-Welt. Einfach mal ausprobieren!

Unsere Vertriebsmitarbeiter haben PaletteVR präsentiert 

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Beim “PaletteCongress Holz” haben alle gewonnen

Es war eine positive Bilanz, die unsere Teilnehmer und wir nach dem PaletteCongress Holz ziehen konnten: Fast 70 Schreiner und Tischler aus ganz Deutschland waren unserer Einladung nach Nürnberg gefolgt. Auf dem Kongress gab es hochkarätige Vorträge zu Themen wie “Erfolgreich planen mit der Holztechnik 4.0”, “Der erfolgreiche Weg zu eigenen Objekten”, “Schräge Räume – schräge Schränke”, “Von 2D in 3D und zurück” oder “Komfortables Produzieren mit PaletteCAM”.
Der Erfahrungsaustausch zwischen den Fachbetrieben und uns stand klar im Mittelpunkt der Veranstaltung. Deshalb hatten wir bewusst viele Pausen eingeplant. Die wurden rege für Fachgespräche und zum Knüpfen neuer Kontakte genutzt. Nachdem wir im Februar die neue “Holztechnik 4.0” auf den Markt gebracht hatten, gab es bei unseren Anwendern nun viele Fragen: Lässt sich die Schreinerplatte noch weiter optimieren? Wie kann man Ansichten von 2D in 3D und zurück schneller tauschen? Eigens zum Beantworten solcher Detailfragen war ein 18-köpfiges Team aus Entwicklung “Holztechnik” und Kundenservice angereist und stand mit vielen Tipps und offenen Ohren parat. Zusätzlich hatten wir Beispiele vorbereitet, die von den Teilnehmern am eigenen Rechner ausprobiert wurden. Kurz: Unsere Kunden konnten viel neues Wissen mit nach Hause nehmen und wir haben im Gegenzug tolle Anregungen für die weitere Entwicklung der Holztechnik 4.0 bekommen. Danke dafür!



gespannt lauscht das Publikum den interessanten Vorträgen

Freitag, 25. November 2016

Einladung zur Weihnachtsveranstaltung am 5. Dezember in Feuchtwangen

Der erste Advent steht vor der Tür! Auch wir sind schon in Weihnachtsstimmung und veranstalten für Sie ein kleines Weihnachtsevent. 
Besuchen Sie uns am 5. Dezember auf der Bayerischen Bauakademie in Feuchtwangen. Unsere Kollegen werden Ihnen in vorweihnachtlichen Atmosphäre Palette CAD präsentieren. Dies können Sie auch erwarten: 

• Lernen Sie, wie Sie unseren Internetplaner auf Ihrer Webseite einbinden können. 
• Begehen Sie virtuelle Räume mit der neusten VR-Technologie 

 Hier finden Sie die Anmeldung

Save the date -> 5. Dezember, Bayrischen Bauakademie in Feuchtwangen 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!




Wir wünschen Ihnen einen schönen Advent