Dienstag, 16. Dezember 2014

Review: Palette@Home APP mit "sehr gut" abgeschnitten

Die Zeitschrift Spielefilmetechnik (SFT) hat im Oktober unter dem Motto "Praktisch, nützlich oder einfach nur cool - Die besten APPs für alle Systeme" die Palette@Home APP mit sehr gut bewertet.





Dienstag, 9. Dezember 2014

Gewusst wie: Kanten runden

Im Folgenden wird anhand eines Quaders gezeigt, wie sich Kanten an Objekten Runden lassen


Wählen Sie im Menüband "Bearbeiten" aus und klicken dann auf "Kantenauswahl".


  1. Klicken Sie z.B. in der Ansicht "Axonometrie" eine vertikale Linie bzw. Kante an. Diese wird blau markiert.
  2. Wählen Sie unter dem Reiter "Bearbeiten" danach "Kante runden" aus.
  3. Geben Sie einen gewünschten Rundungsradius ein.

Wählen Sie die im Screenshot markierten Kanten NACHEINANDER aus und wiederholen Sie den eben beschriebenen Vorgang.


Durch anklicken des "Axonometrie drehen"-Symbols in der Ansicht "Axonometrie" können Sie weitere Kanten auswählen und über "Bearbeiten" und dann "Kante runden" bearbeiten.


Nun müssen noch die horizontalen Kanten bearbeitet werden.
  1. Wechseln Sie hierfür am besten in die Ansicht "Front". und "ziehen" Sie mit gedrückter linker Maustatse die markierte Fläche auf.
  2. Wählen Sie im Menüband "Bearbeiten" und dann "Kante runden".


3. Geben sie im Dialogfeld erneut den gewünschten Rundungsradius ein.


1. "Ziehen" Sie nun in der Ansicht "Front" mit gedrückter linker Maustaste die markierte Fläche auf. Diesmal am unteren Ende des Quaders.
2.Wählen Sie im Menüband "Bearbeiten" und dann "Kante runden".


 3. Geben sie im Dialogfeld erneut den gewünschten Rundungsradius ein.


 Das fertige Ergebnis

Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart,
Ihr Palette CAD Blogteam



Donnerstag, 4. Dezember 2014

Darstellungsarten und Präsentationsmodi

In Palette CAD gibt es verschiedene Darstellungsarten, um Ihrem Kunden den Wohntraum künstlerisch als Aquarell-Darstellung, realistisch in Fotoqualität oder zeichnerisch im Marker-Stil zu Präsentieren.
Aber auch die anderen Darstellungsarten wie z.B. das Drahtmodell haben beim Planen gewisse Vorteile.

Alle Darstellungsarten können in allen vier Ansichten "Grundriss", "Front", "Perspektie" und "Axonometrie" ausgewählt werden.

Die Darstellungsarten 

1. Das Drahmodell

Wählen Sie mit dem kleinen Pfeil die Darstellungsart „Drahtgitterdarstellung“ und dann „Drahtmodell“.
In der „Drahtgitterdarstellung - Drahtmodell“ werden nur die Kanten der Objekte dargestellt.

Zum Auswählen von Objekten können keine Flächen angeklickt werden, jedoch die Linien der Objekte.
Bei sehr großen Planungen hat das Drahmodell den Vorteil, dass alle Objekte dargestellt werden können, da sie sichtbar sind, auch wenn Sie hinter einem anderen Objekt platziert wurden.


2. Alle Kanten sichtbar

Wechseln Sie in der Ansicht „Perspektive“ unter „Drahtgitterdarstellung“ mit dem Pfeil in
den „Alle Kanten sichtbar“ Modus.
 Auch in der Ansicht „Drahtgitterdarstellung - Alle Kanten sichtbar“ können nur die Linien, aber keine Flächen ausgewählt werden. Zudem werden in dieser Darstellungsart auch die sogenannten „unsichtbaren“ Kanten dargestellt.


3. Schwarz/Weiss Zeichnung

Wählen Sie in der Ansicht "Perspektive" die Option "Kantendarstellung" und dann "Schwarz/Weiss Zeichnung"
In der Kantendarstellung wird die Planung als „schwarz/ weiss Zeichnung“ dargestellt.
Zum Auswählen von Objekten können Flächen angeklickt werden.


4. Verdeckte Kanten gestrichelt 

Wechseln Sie als nächstes in der gleichen Darstellungsart „Kantendarstellung“ in den Modus „Verdeckte Kanten gestrichelt“.
Diese Darstellungsart hat den Vorteil, dass auch eigentlich nicht sichtbare Kanten dargestellt werden und das Arbeiten dadurch übersichtlicher wird.
Objekte können durch das Klicken auf eine Fläche ausgewählt werden.


5. Farbdarstellung

Als nächstes wechseln Sie in die „Farbdarstellung“. Hier gibt es nur einen Modus, nämlich
„Farbig mit Kanten“.
Hier werden Oberflächen mit Farben oder Texturen dargestellt. Diese Darstellung wird auch
Konstruktionsdarstellung genannt, weil in dieser Ansicht gut und übersichtlich geplant werden kann.
Objekte können durch anklicken der Flächen ausgewählt werden.


Die Präsentationseinstellungen
Einzelne Einstellungen können im Menüband unter "Ansicht" und dann "Einstellungen Präsentation" vorgenommen werden.

6. Virtuelle Realität

Wählen Sie in den „Präsentationsmodi“ mit dem kleinen Pfeil den Modus
„Virtuelle Realität“ aus.
In dieser Einstellung wird Ihre Planung annähernd realistisch dargestellt. Außerdem kann hier die
Beleuchtungssituation in Echtzeit geplant werden. Sonnenlichteinstrahlung sowie Leuchtobjekte werden mit Licht und Schatten dargestellt.


7. Ambientes Licht

Wählen Sie nun in den „Präsentationsmodi“ die Option „Ambientes Licht“ aus.
Dieser Modus ist die fotorealistsiche Darstellung von Palette CAD.
Die Verteilung von Licht wird wirklichkeitsnah berechnet. Materialien wie Spiegelungen oder Effekte wie z.B. Glanz werden im „Ambienten Licht“ berechnet.


8. Aquarell 

Wechseln Sie nun in der „Präsentationseinstellung“ auf „Aquarell“.
In diesem Modus wird Ihre Planung als eine Aquarellzeichnung dargestellt und so entsprechend coloriert. Auch hier können Sie wie bei den anderen Präsentationseinstellungen im Menüband unter "Ansicht" und dann "Einstellungen Präsentation" z.B. die Farbe der Colorierung auswählen.


9. Marker

Als letztes wechseln Sie in der „Präsentationsmodi“ in den Modus „Marker“.
Dies ist eine Coloriertechnik aus der künstlerischen Grafik. Erste Entwürfe können so professionell umgesetzt und präsentiert werden.

Um noch mehr über die Präsentationseinstellungen in Palette CAD zu erfahren, schauen Sie in der Hilfe direkt im Programm nach. Unter "Datei" "Hilfe" können Sie Suchbegriffe eingeben.


Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart,
Ihr Palette CAD Blogteam.

Montag, 24. November 2014

+++Online-UPDATE+++Joa is denn heut scho Weihnachten?!

Natürlich sind es noch ein paar Wochen bis Weihnachten, aber damit es nicht so plötzlich kommt wie jedes Jahr, sind wir gut vorbereitet :)

Nämlich mit dem Online-Update des Architektur und Inneneinrichtungskatalogs V.14.1
Freuen Sie sich auf besinnliche und schön dekorierte Weihnachtsbäume und Adventskränze und zaubern Sie jetzt schon eine behagliche Stimmung für Ihre Kunden.




und da Palette CAD mit allen Wassern gewaschen ist, gibt es das noch obendrauf!

Dieses Objekt finden Sie im Katalog "Architektur und Inneneinrichtung" --> Wasser --> wa_Wasser_ruhig.



...außerdem finden Sie im Katalog neue Objekte der Firma "Jung".

Diese Objekte finden Sie im Katalog "Architektur und Inneneinrichtung" --> Wohnbereich --> Herstellerprodukte --> Jung Schalter.



Des Weiteren gibt es viele neue bzw. überarbeitete Objekte, wie z.B. Bekleidung, Betten mit Bettdecken oder Duschen mit Wasserstrahl. Diese Objekte finden Sie ganz leicht mit der "Suche" in Palette CAD.





Schauen Sie doch gleich mal auf unserer Homepage unter "Support" im Userclub vorbei. Hier steht das neue Katalogupdate zum Download bereit.


Mit freundlichen Grüßen aus Stuttgart,
Ihr Palette CAD Blogteam.

Dienstag, 18. November 2014

Review vom 5.Rossittis Naturstein Markentreff

Fällt der Name Rossittis, denkt man na klar zuerst an DIE Natursteinmarke.

Der 5. Rossittis Markentreff fand am 13./14.11 2014 in Holzwickede statt. In den letzten Jahren ist dieser kontinuierlich gewachsen und verzeichnete dieses Jahr ca.300 Teilnehmer. Unter anderm natürlich auch Palette CAD. Das Highlight an unserem Stand war Palette@Home.
Vom Onlineplaner bis zur Aufmaß-APP ist Palette@Home individuell einsetzbar.
Für mehr Infos zu Palette@Home klicken Sie bitte hier.

Auch bei der Schnitzeljagt hat Palette CAD mitgemischt und den Preis gestiftet: PaletteSketch und ein Training nach Wahl.
Interessante Vorträge und Gespräche rundeten die zwei Tage ab.

Hier noch einige Impressionen vom 5. Rossittis Markentreff:





Montag, 3. November 2014

Video: Palette CAD als perfektes Werkzeug für den Ofenbau der Firma Brunner

Freuen Sie sich jetzt schon auf die behagliche Jahreszeit und kreieren Sie bei ihren Kunden ein Gefühl von Wärme. Planen und entwerfen Sie Räume zum Wohlfühlen.

Wie das geht, zeigt die Firma Brunner im Seminar mit dem Palette CAD Spezialist Georg Durst.
Mit dem Update "Ofen und Kamin" V. 18 werden auch die neuen Speichersteine Sets für die Grundöfen der Firma Brunner ausgeliefert.

Klicken Sie hier, um zum Video zu gelangen


Viele Grüße aus Stuttgart,
ihr Palette CAD Blog-Team








Freitag, 24. Oktober 2014

+++UPDATE+++ Ofen und Kamin



Pünktlich zum Herbstanfang kommt das Update "Ofen und Kamin V.18".
Mit der Kaminautomatik z.B. können Sie schnell und einfach eine behagliche Wohnsituation planen.
Eine Dokumentation für die Kaminautomatik finden Sie auf der DVD1 unter: Dokumentation/Kurzbeschreibung Kaminautomatik


Neu oder aktualisiert:
Kamin-Hersteller (Kachelware):

- Arcadia
- Gutbrod Keramik
- Kerkotherm
- MEZ Keramik
- Walbersdorfer Ofenkachel

Herstellerdaten

- Austroflamm
- Brunner
- Camina
- Cera
- HIS Marmorkamine
- Hoxter
- Interfocos
- Jotul
- Kal-Fire
- Leda
- Ortner GmbH
- Romotop
- Rügg Cheminee
- Schmid
- Spartherm
- Termo ;ecaccanica
- Tonwerk Lausen
- Totem
- Wodtke
- Zeletavska kamna


Liebe Grüße aus Stuttgart,
Ihr Palette CAD Blogteam.



Freitag, 10. Oktober 2014

Klein aber fein

Sie planen mit Palette CAD in der 4 Fenster Ansicht und behalten Ihre Planung in den Ansichten "Front", "Grundriss", "Axonometrie" und "Perspektive" im Überblick. Jede dieser vier Ansichten ist dazu gemacht, um optimal in den Raum zu schauen und Objekte sowie Materialien einfach und schnell platzieren zu können.

Mit der 4 Fenster Konstruktionsansicht können Sie Objekte aber auch in der vertikalen Seitenansicht betrachten. Für eine neue Perspektive beim Planen :)

Hier ein kurzes Tutorial dazu:















1. Klicken Sie im Menüband auf "Ansicht" und dann "4 Fenster Konstruktionsansicht".

2. Wählen Sie in der Ansicht "Grundriss" eine Front aus, indem Sie die entsprechende Wand mit einem Klick markieren.

Den Ausschnitt in der Ansicht "Seite" können Sie über die "Fronten"-Einstellungen natürlich noch verändern:















1. Klicken Sie in der Ansicht "Grundriss" auf das "Fronten"-Symbol.

2. "Ziehen" Sie mit gedrückter linker Maustaste die ausgewählte, blaue Front in den Raum hinein.

In der Ansicht "Seite" sehen Sie nun, dass sich der Ausschnitt der vertikalen Seitenansicht ändert.


Fertig.
Liebe Grüße aus Stuttgart,

Ihr Palette CAD Blogteam


Mittwoch, 24. September 2014

Es ist angerichtet

letzten Freitag fand in der Behlesstraße in Uhlbach das Richtfest zum Neubau von Palette CAD statt.
Traditionell mit Bäumchen auf dem Dach, dem Richtspruch und einer Besichtigung.

Hier geben wir Ihnen nun einen exklusiven Einblick wie das neue Gebäude aussieht.

Der Rohbau mit Dachstuhl



Blick von der Firma Palette CAD auf das neue Gebäude


Auf den Dächern von Uhlbach


Hoch hinaus - Dr. Walter Zinser und Christian Zinser





Ein bisschen Ähnlichkeit ist bei den beiden Bildern schon vorhanden ;)




Die Zimmermänner lesen den Richtspruch. Das traditionelle Glas Wein, welches vom Dach geworfen wurde, ist kaputt gegangen - Ein gutes Zeichen :)

 

Ein Teil des Palette Teams war natürlich live dabei und konnte im Anschluss das neue Gebäude besichtigen.










Montag, 22. September 2014

Wie kann ich meiner Planung das "gewisse etwas" verleihen?

Sie wollen in Ihrer Planung das gewisse etwas? Wie wäre es mit einer schönen Lichtstimmung?

Das Tutorial zeigt, wie Sie schnell und einfach eine Nachtszene kreieren.



Öffnen Sie zuerst eine gewünschte Planung und aktivieren Sie die Ansicht "Perspektive".















Wählen Sie durch einen Rechtsklick in der Ansicht "Perspektive" im Kontextmenü "Hintergrund" aus.



Ein Dialogfeld wird automatisch geöffnet.















1. Setzen Sie den Haken bei "Hintergrund".
2. Klicken Sie in das markierte Feld, um die Materialkataloge automatisch zu öffnen.
3. Wählen Sie im Katalog "Hintergründe" eine gewünschte Nachtszene aus.










4. Mit den Schiebereglern können Sie den Hintergrund individuell anpassen.
Kontrollieren Sie Ihre Einstellungen in der Ansicht "Perspektive".


Als nächstes wird die passende Lichtstimmung noch ausgewählt:















1. Klicken Sie im Hauptmenü auf den Reiter "Ansicht" und dann "Tageslicht".
   Setzen Sie den Haken bei "Sonnenlicht", falls dieser nicht aktiviert ist.
2. Wählen Sie "Mondnacht" aus.
3. Bringen Sie die Sonne mit gedrückter linker Maustaste in Position.

Hinweis: Die Einstellung der "Sonne" lässt sich in der Ansicht "Perspektive" live mit Licht und Schatten kontrollieren. Hierfür muss die Präsentationseinstellung "Virtuelle Realität" ausgewählt sein.

Wählen Sie nun in der Ansicht "Perspektive" die Präsentationseinstellung "Virtuelle Realität" aus.
Das Ergebnis sieht folgendermaßen aus:

















Hinweis: Ist Ihre Planung nach diesen Einstellungen immer noch zu hell, kann dies an diversen anderen Lichtquellen wie z.B. eingebaute Strahler oder Einabuspots in Ihrer Planung liegen.
Prüfen Sie das wie folgt:





1. Klicken Sie im Hauptmenü auf den Reiter "Ansicht" und dann "Beleuchtung".



















2. Die Leuchtmittel werden Ihnen im Dialogfeld angezeigt. Klicken Sie auf "Objekt auswählen", um diese Leuchtmaterialien zu markieren.

Um die gefundenen Lichtquellen zu deaktivieren gibt es zwei Möglichkeiten:

Die Erste ist die Materialeigenschaft, also das Leuchten zu deaktivieren.















3. Aktivieren Sie den Reiter "Materialeigenschaften" um sich die Materialien der ausgewählten 
    Lichtquellen anzeigen zu lassen.
4. Doppelklicken Sie das Lichtmaterial, in diesem Beispiel "Licht warm".

Ein Dialogfeld wird geöffnet.

5. Setzen Sie die Schieberegler bei "Eigenleuchten" und "Eigenhelligkeit" auf den Wert 0.
Wenn Sie ein bisschen Helligkeit erzeugen wollen, schieben Sie die Regler auf einen geringen Wert z.B. den Wert 10.



Die zweite Möglichkeit bei Strahlern oder Leuchtstoffröhren beinhaltet einfach das Licht auszuschalten.















1. Markieren Sie hierfür die Lichtquelle entweder über die Objektliste oder direkt in der Planung.
2. Entfernen den Haken bei "Licht einschalten". Diese Option befindet sich im Objektvontroller am linken Bildschirmrand.

Fertig!
Probieren Sie es gleich mal aus.

Herzliche Grüße aus Stuttgart,
Ihr Palette CAD Blogteam.








Freitag, 12. September 2014

Orientierung leicht gemacht

Um sich in Ihrer Planung optimal orientieren zu können, empfiehlt es sich die Fronten zu benennen.
So können Sie den gewünschten Planungsausschnitt schnell auswählen. Das spart Zeit und auch manchmal kostbare Nerven, wenn Sie nicht mehr wissen wo genau sich die "Wand 3L"  befindet und welche Objekte Sie dort platziert haben.
















Wählen Sie zuerst die Front aus, die Sie benennen möchten. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:
Entweder Sie klicken in der Ansicht "Grundriss" auf die entsprechende Wand und diese wird dann rot umrandet. Sie sehen außerdem den ausgewählten Planungsausschnitt in der Ansicht "Front".
Oder Sie wählen die gewünschte Wand in der Ansicht "Front" im Dropdown Menü aus.

Die beiden Pfeile im Screenshot kennzeichnen die zwei eben dargestellten Möglichkeiten Fronten auszuwählen.














1. Aktivieren sie mit einem Klick auf den gekennzeichneten Balken die Ansicht "Grundriss". (Die aktive Ansicht ist immer als orange eingefärbter Balken zu erkennen).
2. Klicken Sie auf das "Fronten"-Symbol.(Die ausgewählte Front wird durch eine blaue Einfärbung angezeigt).
3. Geben Sie am linken Bildschirmrand im Objektcontroller den gewünschten Namen im Feld "Namen" ein. In diesem Beispiel wird die Front "Fensterfront" genannt.

Eine weitere Möglichkeit Fronten zu benennen sind die Himmelsrichtungen Nord, Süd, Ost und West.

4. Die ausgewählte Front kann mit gedrückter linker Maustaste noch beliebig vergrößert oder verkleinert werden. "Ziehen" Sie einfach an dem gekennzeichneten Punkt.

Fertig :)

Tipp: Auch Quader oder andere Objekte können benannt werden und verschaffen so auch eine bessere Übersicht in der Objektliste.